Sterbegeldversicherung Beitrag berechnen
23. Februar 2016

Trauerfeier

Trauerfeier

Die Trauerfeier ist – unabhängig von der Art der gewählten Bestattung – der zweifellos schwerste Weg für die Angehörigen und Freunde eines verstorbenen Menschen. Sie ist der letzte Abschied, der von Trauer, Respekt und Ehrfurcht getragen wird. Jede Teilnahme bedeutet die Würdigung für Verstorbene, zeigt aber auch den Hinterbliebenen, dass man mit seinen ganzen Gedanken bei ihnen ist. Dieses letzte Geleit ist daher eine sehr würdevolle Wertschätzung für einen Menschen, der seine letzte Reise ins Unbekannte angetreten hat.

Die feierliche Gestaltung der Trauerfeier

Eine Trauerfeier kann sehr individuell gestaltet werden. Vielleicht hat der oder die Verstorbene bereits zu Lebzeiten eigene Wünsche in einer Bestattungsvorsorge festgelegt. Möglicherweise wurde auch im Rahmen der Familie einmal über die bevorzugte Form der Bestattung gesprochen. Dies würde natürlich die Organisation und das Gestalten sehr erleichtern.

Schließlich hat auch zum Thema Tod und Beerdigung jeder Mensch seine eigene Vorstellungen und Wünsche. Manche Personen fühlen sich über eine große Teilnahme sehr geehrt, andere ziehen es wiederum vor, lieber in einem kleinen Kreis verabschiedet zu werden. Bestatter sind hier sehr gute Ratgeber. Sie werden täglich mit Tod und Abschied konfrontiert und verfügen über immense Erfahrungen, wie eine Trauerfeier im Sinne der Verstorbenen gestaltet werden kann.

Die Auswahl des Ortes der Trauerfeier

Eine Trauerfeier kann in der Friedhofskapelle, in der Kirche, häufig auch im gewählten Bestattungshaus und sogar in Krematorien stattfinden. Sie kann mit Sarg oder nach der Einäscherung mit Urne erfolgen. Diese Alternative wurde in den vergangenen Jahren immer häufiger gewählt, liegt aber natürlich immer im Ermessen der Angehörigen.

Der feierliche Rahmen der Trauerfeier

Geleitet wird die Trauerfeier von einem Pfarrer oder Trauerredner. Bei christlichen Bestattungen sind in Deutschland die Gemeindepfarrer zuständig. Sie werden über die Bestatter von einem Trauerfall informiert und organisieren das Trauergespräch, das zuvor üblicherweise in der Familie der oder des Verstorbenen stattfindet. Es dient der Vorbereitung der Ansprache und bietet Zeit und Raum, persönliche Wünsche mit zu integrieren.

Musikalische Begleitung der Trauerfeier

Jede Trauerfeier sieht zwei bis drei Lieder vor, die persönlich vorgetragen oder von CD abgespielt werden können. Hier müssen unbedingt vorherige Absprachen mit dem beauftragten Bestatter erfolgen. Die Auswahl der Musik bleibt der Familie überlassen oder wurde im Idealfall bereits in einer Bestattungsvorsorge festgelegt. Viele Pfarrer sind heutzutage sehr offen für weltliche Musik, die insbesondere bei der Bestattung von sehr jungen Menschen gerne gewählt wird. Und wer ein Video von der Trauerfeier drehen möchte, sollte dies bitte vorab mit dem Bestattungsunternehmen, Pfarrer oder Trauerredner absprechen.

Blumen und Dekoration der Trauerfeier

Es ist Aufgabe des Bestatters, für die gewünschte Dekoration und den Blumenschmuck Sorge zu tragen. Oftmals wird bei Bestattungen auch ein Bild der Toten aufgestellt. Es ist Zeuge einer Zeit, in der die Welt noch in Ordnung zu sein schien. Und es repräsentiert das Leben und die Liebe, die das Sterben bei all dem Schmerz nicht zu trennen vermag.

Kinder und Trauer

Kinder nehmen eine schwere Krankheit oder einen Sterbefall oft sehr viel leichter hin, als Erwachsene es tun. Allerdings ist dies sehr vom Alter und der Sensibilität des jeweiligen Kindes abhängig. Geht ein Kind mit zu einer Trauerfeier, kann es sich seine eigenen Vorstellungen bilden. Ein solches Erlebnis kann Trost und Hilfe gleichermaßen sein. Und es mag helfen, das Erlebte in seinen kindlichen Gedanken besser bearbeiten zu können.

Das Lesen und Anschauen entsprechender Bücher im Vorfeld einer feierlichen Abschiednahme ist hier sicherlich sinnvoll und hilfreich. Zahlreiche Autoren haben sich bereits mit diesem Thema befasst und bieten wertvolle Informationen, wie Kindern ein Sterbefall in der Familie verständlich nahegebracht werden kann.

In eigener Sache

Auch wir haben uns mit den vielen Bereichen des Sterbens auseinandergesetzt und möchten Ihnen gerne mit unserem Blog und Ratgeber zur Seite stehen. Wir sind nicht Wikipedia, aber Experten auf diesem sehr feinfühligen Gebiet. Wenn Sie uns brauchen, finden Sie uns online auf unserer Seite im Internet oder erfahren im Impressum, wie Sie uns erreichen können. Den einen oder anderen Artikel werden Sie sicherlich als aufschlussreich empfinden oder aber Sie rufen uns einfach an, wenn Sie hinsichtlich Vorsorge über Sterbegeldversicherung mit uns sprechen möchten. Oder fordern Sie über unseren Sterbegeldversicherung Vergleich unverbindlich ein Angebot an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.